Ängste

"Der Durst der Seele ist qualvoller als der Durst, der sich mit Getränken stillen lässt, und die Angst der Seele ist qualvoller als die Sorge um die Sicherheit des Leibes. Khalil Gibran"

Manche meiner Ängste werden von mir selber hervorgerufen und verstärkt...ich neige dazu mir vieles einzureden und panisch zu werden und es ist schwer davon loszukommen...

- Sozialphobie: fremde Menschen ängstigen mich. Ich kämpfe tapfer dagegen an, früher war ich überzeugt, die Leute sind nur in den Geschäften um zu sehen, wie die fette Simone herumirrt und irgendetwas dämliches macht. Zum Beispiel etwas herunterschmeißt oder die EC Karte mal wieder spinnt. Soetwas ist mir immer passiert...früher!

- Ich habe Angst vor engen Räumen und weiten Plätzen, vor Menschenmassen

- Im Bus bleibe ich lieber stehen als meine Massen auf die kleinen Bänkchen zu quetschen mit dem engen Fußraum

- Ich würde mich niemals in den Outdoor Bereich eines Restaurants setzen, wenn dort Plastikbestuhlung ist. Ich garantiere dafür bei mir bricht der Stuhl zusammen. bzw wenn es keine Plastikbestuhlung ist, dann sind es kleine Stühle mit engen Lehnen die sich gnadenlos in mein Fett schneiden und weh tun und ich mich frage ob ich den Stuhl nur mit einem Brecheisen wieder loswerden werde.