Über mich / Kontakt

- Simone
- *08.09.1977
- Wohnhaft in Ahrensburg/Schleswig-Holstein
- 170 cm
- 167 KG heute (29.07.10)
- Höchstgewicht im Januar 2010 171,3 Kg
- Traumgewicht 70 Kg (unrealistisch, ich weiß), unter 100 Kg zu kommen wäre für mich schon super...
- verheiratet seit Dezember 2005
- Agnostikerin
- Techniker Krankenkasse
- Arbeitsunfähig seit 09/2008 bzw. Vollerwerbsgemindert berentet rückwirkend zum 01.03.10 und befristet bis 2016
- Kontaktiere mich auf FACEBOOK hinterlass mir eine Nachricht und befreunde mich doch einfach :-) ich beisse nicht. Oder schick mir eine E-Mail simone.weichenhain@freenet.de
- Wollen Sie mir Ihre Produkte zum Testen/Lesen anbieten? Bitte nutzen Sie die die oben angegebenen Kontaktmöglichkeiten.

-Mein Hobby: Fotos machen http://simonesnatur.blogspot.de/

Rezidivierende Depression, Binge Eating, Sweeteater, Grazer, Bulimie, Soziophobie, Agoraphobie, Klaustrophobie, Arachnophobie, Akrophobie, ängstlich-vermeidende Persönlichkeitsstörung, emotional-instabile Persönlichkeitsstörung, passiv-agressiv etc etc etc.



24.03.2010 Erstgespräch im Asklepios Westklinikum Hamburg-Rissen mit Dr. Pick

06.04.2010 Bauchraum Ultraschall beim Hausarzt

07.04.2010 Magenspiegelung

22.04.2010 Oraler Glukosetoleranztest beim Hausarzt (wurde vom Labor versaubeutelt)

23.04.2010 Schlafapnoe Screening und Lungenfunktionstest

27.04.2010 Wiederholung Oraler Glukosetoleranztest beim Hausarzt

28.04.2010 Termin bei der Ernährungsberaterin Dr. Bonacker (hat 4 Wochen gedauert, bis der Wisch mit  verdrehten Tatsachen endlich fertig war, ich habe dann gleich eine Richtigstellung an die Klinik geschickt)

04.05.2010 Termin bei der Psychologin des Asklepios Westklinikums Fr. Bergunde

26.05.2010 Vortrag zum Thema "Nie wieder XXL" im Klinikum Alten Eichen mit Dr. Herbig

02.06.2010 Erster Besuch der SHG im Klinikum Alten Eichen

28.06.2010 Anruf Dr. Pick vom Asklepios zur Klärung wegen meiner Richtigstellung des Schreibens der Ernährungsberaterin. (An dem Tag wurde erst mein Antrag abdiktiert)

19.07.2010 Eingang des Antrages auf Kostenübernahme für den Magenbypass bei der Krankenkasse

21.07.2010 Ruhe EKG und HerzEcho im Asklepios Westklinikum

22.07.2010 Bestätigung der TK am Telefon dass mein Antrag am 19.07.10 eingegangen ist, voraussichtliche Bearbeitungsdauer 6 Wochen.

26.08.2010 Belastungs EKG, 150 Watt eingetreten, der Doc war sehr zufrieden, aus seiner Sicht spricht nichts gegen eine OP.

31.08.2010 Anruf bei der TK, 6 Wochen Wartezeit sind um. Keine Rückmeldung des MdK, Sachbearbeiterin der TK will sich meinen Fall genauer anschauen sagt sie...

09.09.2010 Anruf der TK Nachforderung von Unterlagen

14.09.2010 Bestätigung  der KK, dass der Antrag zum MdK geschickt wurde

07.10.2010 Anruf der TK, dass der Kostenübernahme zugestimmt wird

08.10.2010 Anruf in der Klinik und Terminvereinbarung für OP Vorbereitung und OP Termin

09.11.2010 OP Vorbereitung (Lungenfunktion, Magenspiegelung, Anästhesie)

15.11.2010 Impfungen auffrischen (Tetanus, Diphterie, Keuchhusten, Grippeschutz), ging nicht früher wegen der Erkältungswelle die meine liebe Schwägerin freundlicherweise eingeschleppt hat ;-)

28.11.2010 Bescheid über Rente wegen voller Erwerbsminderung <3

08.12.2010 Stationäre Aufnahme (160,8 Kg)

09.12.2010 Bypass OP

16.12.2010 Entlassung (153,9 Kg)

18.12.2010 151,1 KG

24.12.2010 Gewichtszunahme im Laufe der Zeit auf 153 Kg, egal was ich mache das Gewicht stagniert und will nicht runter gehen...frustrierend und ein echt "super" Weihnachtsgeschenk.

28.12.2010 In Planung: Aufnahme zur Anschlussheilbehandlung in Bad Bodenteich, falls Absage, dann Widerspruch und zeitliche Verzögerung

05.01.2011 Endlich! Das Gewicht beginnt wieder zu sinken, das habe ich mir nach diesem langen Stillstand auch verdient!

07.01.2011 Ich bin ein UHUFÜ! 149,6 Kg

25.01.2011 Ab nach Bad Bodenteich zur AHB

06.02.2011 Aus Bad Bodenteich abgereist, diese Kurklinik hält nicht im mindesten das was sie in Prospekten und Internetauftritt verspricht.

07.02.2011 Per Notaufnahme in HH-Rissen aufgenommen, eitriger Abszess am Dünndarm, dort, wo bei der OP geschnitten wurde, ich hatte furchtbare Schmerzen, zum Glück konnte alles mit Antibiotika behandelt werden und eine weitere OP vermieden werden.

01.03.2011 Erster Follow-up Termin nach der OP in Rissen, meine Fragen und Sorgen wurden nicht beantwortet, ich wurde an andere Ärzte verwiesen um das zu klären. (Tolle Betreuung *nerv*)  Es wurde nur eine komische Liste abgearbeitet für die Qualitätsstudie, das hätte man telefonisch machen können und ich hätte keine 100 Km fahren müssen und außerdem wird da garantiert nicht angegeben, dass sie bei der OP geschlampt haben und deshalb die Bakterien reingekommen sind...

18.03.2011 Erster Termin bei der Ernährungsberaterin, eine sehr nette Dame, viele Hilfreiche Tipps und neue Informationen für mich. Sollte jeder in Anspruch nehmen.

11.04.2011 Erster Termin beim neuen Hausarzt. Ich gehe jetzt zwei mal wöchentlich zum Wiegen

26.04.2011 Antrag für Bad Bramstedt abgeschickt. 8 Monate Mindestwartezeit...

25.07.2011 Die ersten drei Monate sind schon um, im Oktober werde ich denen noch mal schreiben, dass ich auch freiwillig über die Weihnachtsfeiertage nach Bad Bramstedt komme, denn so etwas hilft auch häufig bei einer beschleunigten Aufnahme.
ZUSATZ: Was für ein Zufall, am Nachmittag rief die Klinik an und bot mir ein Vorgespräch mit Dr. Balling am 27. Juli an. Habe ich natürlich sofort angenommen.

27.07.2011 Das Vorgespräch war super und Dr. Balling unglaublich nett und verständnisvoll (130,7 Kg)

30.07.2011 Eine Durchschrift des  Schreibens an die Krankenkasse lag schon im Briefkasten

04.08.2011 Seit heute wieder auf Antidepressiva: Fluoxetin (Prozac)

11.08.2011 Kostenübernahmezusage der Krankenkasse für Bad Bramstedt im Briefkasten..ich beginne schon mal mit dem Kofferpacken, es könnte jeden Tag losgehen

24.08.2011 Termin in Bad Bramstedt für den 01.09.2011 bekommen

01.09.2011 Auf gehts nach Bad Bramstedt (126,7 Kg auf der heimischen Waage, 129 Kg auf der Bad Bramstedt Waage)

11.10.2011 Abschlusswiegen in Bad Bramstedt 123,1 Kg, Blutwerte sind supi, die Harnwerte und der leicht erhöhte Leberwert sind auch wieder in Ordnung.

05.12.2012 Kontrolltermin nach der OP, aber diesmal im UKE. Frau Dr. Jäger hat mir mehrere Möglichkeiten aufgezeigt: Nochmal ein multimodales Konzept durchlaufen und gucken, ob ich doch noch abnehmen kann oder gleich einen Antrag auf Nach-OP (Duodenal Switch) zu stellen. Ich will es aber erstmal ohne weitere OP schaffen, und falls es nicht klappt habe ich einen Nachweis für die Krankenkasse.

02.01.2013 Vorgespräch beim Medicum Hamburg über Ernährungsberatung und multimodales Konzept

03.01.2013 Anträge an die Krankenkasse geschickt

04.02.2013 Auftakt im Medicum

August 2013 Antrag für stationäre Aufnahme in der Schön Klinik Bad Bramstedt

26.11.2013 Vorgespräch in Bad Bramstedt

20.12.2013 Schriftliche Kostenübernahme der Krankenkasse für Bad Bramstedt

14.01.2014 Aufnahme Bad Bramstedt

06.03.2014 Entlassung Bad Bramstedt

16.06.2014 Neuer Therapeut, nachdem ich bei der in Ahrensburg 1,5 Jahre zum Narren gehalten wurde.

30.10.2014 Termin in der Schön Klinik Eilbek -Adipositas, Gespräch über Möglichkeiten einer Nach-OP: Aufgabe 3 Monate nicht wiegen mit dem Ziel das Gewicht zu halten. Neuer Termin am 30.01.2015

24.11.2014 Erster Termin bei der neuen Ernährungsberaterin

25.11.2014 Erster Termin Reha Sport XXL

30.01.2015 Neuer Termin in der Schön Klinik Eilbek - Adipositas. (Wenn man nicht auf die Waage darf, will man unbedingt)