Dienstag, 27. August 2013

Ghetto von Joshua Sobol


 
Man sollte es nicht glauben, aber Simone hat gestern Kriegsbemalung aufgelegt um ihre Nichte singen zu hören!

 
Handlung: Das Stück basiert auf den Tagebüchern eines Ghettobewohners im litauischen Vilnius - des Bibliothekars Hermann Kruk - und thematisiert das dortige Geschehen in den Jahren 1942/43. Hier handeln Kittel, Jazzfan und SS-Offizier, und Gens, Chef der so genannten jüdischen "Selbstverwaltung", einen Deal aus: Hunderte sollen sterben, um Tausenden das Überleben als Zwangsarbeiter im Ghetto zu sichern. Gut gelaunt und sicher, Gens zum Handlanger der Endlösung gemacht zu haben, lässt sich Kittel Theater vorspielen, teilt mit den Ghetto-Künstlern die Leidenschaft für die Musik - bis es zum Ende kommt, das nur das Saxophon und sein Spieler in SS-Uniform überleben.

 
Meine Nichte hat die Sängerin Chaja gespielt und war einfach nur fantastisch! Ihr könnt ja unten mal reinhören, den Text des Liedes habe ich abfotografiert. Aber ein großes Lob geht auch an alle anderen Schauspieler und die Band.

 
 

Kommentare:

EQ hat gesagt…

Boah, ich habe Gänsehaut bekommen beim hören. Das hat Deine Nichte wirklich toll gemacht!
Und die "Kriegsbemalung" steht Dir sooo gut, liebe Simone, solltest Du öfters machen. Siehst echt toll aus!

LG
Ayse

*Polkadots* hat gesagt…

Liebe Simone,
du solltest dich regelmäßig schminken! Es steht dir seeeehr gut!

Lieb grüßt
Martina