Montag, 20. Juni 2011

Wieder zu Hause

Da bin ich wieder, es war anstrengend aber schön. Ich wurde wie immer nicht zu Wort kommen gelassen, ist sogar meinem Mann aufgefallen, dafür habe ich (die so verhassten) ungebeten Tipps bekommen. Allerdings ist meine Frisur gut angekommen und ich liebe sie auch schon, also nix mehr mit wachsen lassen. Allerdings habe ich von meiner Mama 2 neue Strickjacken bekommen. Insgesamt 4 Stück: 1 rote, 1 blaue und eine Schwarze ganz neu für mich gestrickt und eine schwarze mit buntem Krams drin, die ist meiner Mama zu groß. Mir noch zu klein, aber ich schrumpfe rein.

Kurz vor Bergen im Kreis Celle, hier haben wir angehalten um schöne Heide-Katoffeln
mitzunehmen... Lecker!
Hier habe ich fast 30 Jahre lang gewohnt. das große Fenster unten war mal mein Kinderzimmer
später habe ich in der Wohnung oben gewohnt.


Schatzi und ein Zigarillo...der erste seit bestimmt 4 Jahren

Mmmmh Familienfrühstück mit Rührei für mich, weil ich Brot am frühen Morgen nicht vertrage

Die Kakteen meines Vaters, jede hat 8 oder mehr Blüten.
Der absolute Hammer!

Kinderspaß mit dem Handy ;-) Ali und Nele fanden es toll
solche Bilder von sich zu bekommen.
Die beiden sind die Pflegekinder meiner Nichte Isabell.
Die rockenden Bilder meines Neffen Lukas durfte ich unter
Androhung vom Anwalt nicht nutzen *lach*


Ach ja, ich habe 500 g zugenommen, aber das kann auch Wasser sein. Denn ich stehe eh kurz vor der roten Tante, also lasse ich mich davon  nicht kirre machen. Jetzt mache ich mich mal fertig um meinen Mann zur Arbeit zu scheuchen und selber nachher zur Einzeltherapie zu fahren und danach noch ins Fitness. Wenn ich schon mal unterwegs bin, dann richtig.

Kommentare:

Fleuraali hat gesagt…

Schön das du wieder da bist...mensch Kreis Celle ist ja nen Katzensprung von mir. *drückdichundwelcomeback*

Simone/http://meinekilos.blogspot.com/ hat gesagt…

In welchem Kreis wohnst du denn? Hannover? *grusel*

Berlinerin hat gesagt…

Schade, dass man dich nicht zu Wort kommen lässt. Hört sich nicht so toll an :-((.

Mache dir keinen Kopf darüber. Eltern sind so. Man bleibt immer Kind. Ich kenne das nur zu gut.

Meine haben gern immer versucht, mich so zu beeinflussen, wie sich mich gern hätten. Da letzte Mal ist noch gar nicht so lange her. Als das nicht geklappt hat, war es etwas rauchig in der Hütte. Mein Vater hat gar nicht mehr mit mir gesprochen. Aber es ist MEIN Leben. Fertig.

LG, Maria

Simone/http://meinekilos.blogspot.com/ hat gesagt…

Mir selber ist das gar nicht so aufgefallen. Mein Mann hat das zu mir gesagt, als wir wieder im Auto saßen. War gleich das perfekte Thema für meine Einzeltherapiesitzung gestern, war eine gute sitzung.