Sonntag, 29. Mai 2011

Das Leben ist zu kurz für Knäckebrot

Ich bin am Mittwoch bei BrummelBrot über das Buch Das Leben ist zu kurz für Knäckebrot von Sabine Asgodom gestolpert. Mir hat gefallen, was BrummelBrot geschrieben hat und die Ausschnitte aus dem Buch, die sie eingescannt hat.


Ganz spontan habe ich meinem Mann den Link per Mail geschickt mit dem "dezenten" Hinweis, falls er mir mal was schenken wolle...Gestern kam das Buch dann schon an :-D und ich habe schon viel darin gelesen und auch viel geheult, weil ich mich angesprochen fühlte. Ich werde nie so eine dürre Schickse wie es manche Menschen gerne hätten und ich werde mich einen Scheiß darum scheren :-) Ich werde soviel abnehmen wie es geht und ein tolles glückliches Leben führen, weil ich nämlich toll bin! Ganz genauso wie ich bin! Ich muss mich für niemanden verbiegen und wer mich nicht mag wie ich bin: Tschüss! Dieses Buch wird meine Bibel für das Selbstbewusstsein! Danke, Frau Asgodom!

http://www.amazon.de/gp/mpd/permalink/m2Z8I5VPC3VP5J/ref=ent_fb_link

Kommentare:

BrummelBrot hat gesagt…

Ui (=
Da hat jemand aber schnell auf meine Rezension reagiert.
Freut mich, dass es dir gefällt! Hab es auch regelrecht verschlungen. Alle, die sehr unzufrieden mit sich und ihrem Gewicht sind, sollten dieses Buch lesen ^^

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag wünscht Frau Brot (=

Simone/http://meinekilos.blogspot.com/ hat gesagt…

Ich bin immer auf der Suche nach guten Büchern und dieses ist wirklich eine Wohltat, ein kleiner Therapeut in Buchform.

BrummelBrot hat gesagt…

Hihi. Könnte man so sagen.
Hast schon die "Szene" gelesen, bei der ein Mädchen andere mit nem Schirm vermöbelt? Das hat mich so an mich erinnert ^^

Simone/http://meinekilos.blogspot.com/ hat gesagt…

Ja habe ich. In dem Moment habe ich mir gewünscht ich hätte das auch mal gemacht, aber ich war immer Duckmäuser. Ich war selbst bei 1,73 m und 75 Kg die Fette. Ich habe nie gelernt selbstbewusst zu sein und das will ich jetzt mit Hilfe des Buches lernen.