Mittwoch, 20. Juli 2011

Nee, ist schon klar...


Ich sage nur 133,7 Kg
Ein Minus von 1,5 Kg, aber auch nur weil ich gestern kaum was gegessen habe und davon das meiste wieder erbrochen, weil ich mich immer schuldig gefühlt habe. Nur mein Stückchen Auflauf gestern Abend, das habe ich genossen, weil Schatzi da war und Wiederaufbau meiner Seele betrieben hat. Wir haben Shrek geguckt, das ist unser Film. Der erste den wir gemeinsam gesehen haben noch vor unserem ersten Date, sekundengenau am Telefon *lach*

Mal schauen, wie ich durch den Tag komme...

Kommentare:

schneckli hat gesagt…

na na na.. nicht aufgeben !!! des waere doch gelacht wenn wir das net schaffen ! :)

Balla hat gesagt…

Das ist ja erschreckend wenn ich das so lese... Aber einfach nicht aufgeben!!!
Grüessli
Barbara

Berlinerin hat gesagt…

Warum wiegst du dich jeden Tag??? Du scheinst dich damit unheimlich unter Druck zu setzen. Und ich glaube, dass dir dieser Druck nicht gut tut. Denn selten liest man von dir was wirklich positives.

Wenn ich dann noch lese, dass du erst isst und dann wieder mit Schuldgefühlen erbrichst...Tschuldigung...ich will dir nicht zu nahe treten...aber für normal halte ich das nicht. Hast du psychologische Hilfe??? Therapeutische Hilfe???

Das ist ja ein ewiger Kreislauf....

LG

Maiglöckchen hat gesagt…

Blos nicht aufgeben!!! Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren!! Wir kämpfen "einfach" weiter!! LG Erika

Simone/http://meinekilos.blogspot.com/ hat gesagt…

Meine Gruppentherapie ist gerade ausgelaufen, ich stehe auf der Warteliste für eine Einzeltherapie und ich habe einen Antrag für die Psychosomatische Klinik in Bad Bramstedt laufen, weil ich einfach sehe, dass ich alleine hilflos bin. Aber wie abzusehen war, hat alles eine Wartezeit von mehreren Monaten. Ich weiß eigentlich genau, das tägliches wiegen komplett falsch ist, aber meine Panik nicht abzunehmen ist einfach so groß, dass ich mir nicht anders helfen kann. Ein bescheuerter Kreislauf...